Brad Pitt schließt Regie-Arbeit aus

Brad Pitt schließt Regie-Arbeit aus

24.05.2012 > 00:00

Brad Pitt möchte sich nicht als Regisseur versuchen - er hätte einfach zu viel Heimweh nach seinen Kindern. Der Schauspieler hat jetzt in einem Interview versichert, dass es für ihn nicht in Frage käme, auch irgendwann als Regisseur tätig zu werden. "Auf gar keinen Fall", erklärt der sechsfache Vater, der mit seiner Verlobten Angelina Jolie drei leibliche und drei adoptierte Kinder großzieht. "Es würde zwar schon irgendwie Sinn machen, aber ich habe wirklich Spaß daran, Produzent zu sein und ich mag meinen Job als Schauspieler. Das reicht mir", versichert Pitt, der für seine Darbietung in "Die Kunst zu Gewinnen - Moneyball" jüngst eine weitere Oscar-Nominierung erhielt. "In erster Linie möchte ich auch ein Vater sein. Nach zwei Tagen wird es für mich hart, dann vermisse ich die Kinder. Ich weiß genau, wie ich dann wäre, es braucht einfach zu viel Zeit, um alles fertig zu machen", erklärt er im Hinblick auf eine Regiearbeit. "Das passt einfach nicht", versichert er. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion