Brad Pitt spendet für die Rechte Homosexueller

Brad Pitt spendet für die Rechte Homosexueller

01.11.2012 > 00:00

Brad Pitt gibt sich großzügig - Für die Human Rights Campaign zugunsten der Rechte Homosexueller spendete er über 100.000 US-Dollar. Der Schauspieler spendete das Geld als Ansporn für seine Fans, um ebenfalls für die Gleichberechtigung der Schwulen und Lesben in die Tasche zu greifen. Dem Online-Blog der "LA Times" nach äußerte sich Pitt in einem Statement gegenüber der Human Rights Campaign dazu mit den Worten: "Ich finde es unglaublich, dass man innerhalb weniger Tage über das Leben und die Beziehungen von Menschen bestimmt. In Maine, Maryland, Minnesota und Washington werden Wähler entscheiden können, ob schwule und lesbische Paare - unsere Freunde und Nachbarn - dieselben Rechte haben sollen wie jeder andere auch." HRC gehört zu den bekanntesten Spendenorganisationen, die für die Rechte homosexueller und transsexueller Menschen eintreten, und wurde bereits von großen Namen wie Charlize Theron, Hillary Clinton und den Pet Shop Boys unterstützt. Pitts Spenden sollen für das Recht auf Heirat gleichgeschlechtlicher Partner eingesetzt werden und Werbekampagnen zu den Wahlen um Gleichberechtigung finanzieren. Bereits 2008 hatte er die gleiche Summe gespendet, um in Kalifornien das Verbot gleichgeschlechtlicher Eheschließung zu verhindern, damals allerdings ohne Erfolg. Nun gilt es, in vier weiteren Staaten die Wahltrommeln zu schüren und Pitt fügte kampfbereit hinzu: "Ich werde nicht aufgeben, um für liebende, hingebungsvolle Paare zu kämpfen, damit sie heiraten können." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion