Brad Pitt äußerte sich bislang noch nicht zu dem Vorfall am Set vom Word War Z

Brad Pitt: Ungarische Spezialeinheit beschlagnahmt Waffen am Filmset World War Z

11.10.2011 > 00:00

Aufregung am Set von "World War Z", dem neuen Film von Brad Pitt. Eine ukrainische Spezialeinheit stürmte am Montag das Set des Zombie-Projektes Worl War Z und beschlagnette dabei 85 Waffen.

Unter den Waffen am Set von World War Z, bei denen es sich unter anderem um Automatikwaffen wie eine russische Kalaschnikow und Heckenschützengewehre handelt, soll sogar scharfe Monition gewesen sein.

Ein Polizeisprecher warnt: "Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich eine Katastrophe ereignet hätte." Das Team rund um Brad Pitt hat bislang noch keine konkrete Stellungnahme abgegeben und verwies lediglich auf die Zusammenarbeit mit der Polizei, um den Fall aufzuklären.

Der Vorfall am Set des neuen Brad Pitt Films World War Z erinnert sehr stark an den Unfall vom Dreh des Fantasy-Films "The Crow - Die Krähe" im Jahr 1993. Damals wurde Hauptdarsteller Lee Brandon von einer Pistolenkugelnattrappe getroffen, die sich im Lauf verklemmt hatte und durch den Explosionsdruck der Platzpatrone herausgeschleudert wurde. Trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen am Set verstarb Brandon später im Krankenhaus.

Sollten die Dreharbeiten vom neuen Brad Pitt Film World War Z zügig aufgenommen werden und es zu keinen weiteren Vorkomnissen kommen, soll World War Z 2012 in den Kinos anlaufen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion