Vitalii Sediuk wurde nach seiner Attacke auf Brad Pitt verurteilt

Brad Pitt: Vitalii Sediuk nach Red Carpet-Attacke verurteilt!

31.05.2014 > 00:00

© Michael Wright/WENN.com

Es dürfte inzwischen kaum einen Promi geben, der nicht schon einmal von dem ukrainischen Komiker Vitalii Sediuk (25) gehört hat. Denn während andere Journalisten sich bei Red Carpet-Events meist darauf beschränken, ganz normale Interviews mit den anwesenden Stars zu führen, setzte der Ukrainer in der Vergangenheit regelmäßig auf Grenzüberschreitungen und kroch in Cannes zum Beispiel der Schauspielerin America Ferrara unters Kleid.

Doch auch wenn der Reporter mit seinen Aktionen oftmals für allgemeine Belustigung sorgte, so ist er mit seinem letzten Coup ganz eindeutig einen Schritt zu weit gegangen. Denn bei der Los Angeles-Premiere von Angelina Jolies neuem Film "Maleficent" wurde Sediuk tatsächlich handgreiflich und attackierte Brad Pitts Gesicht.

In einem schnellen Gerichtsverfahren wurde der Skandal-Journalist nach Berichten von "The Hollywood Reporter" deswegen nun zu knapp 147 Euro Bußgeld, 20 Tagen gemeinnütziger Arbeit und drei Jahren auf Bewährung verurteilt. Zudem ist es ihm untersagt, scharfe Waffen zu besitzen und andere Personen zu belästigen. Eine einstweilige Verfügung besagt, dass der 25-Jährige nun mindestens 150 Meter Abstand zu Brad Pitt sowie allen Promi-Events im Allgemeinen halten muss.

"Er sagte mir, dass er nie vorhatte, handgreiflich zu werden, aber dann sah er Brad Pitt und entschied sich, Angelina Jolie (38) eifersüchtig zu machen", verteidigte Sediuks Anwalt seinen Mandaten, der sich jetzt außerdem ein Jahr lang einer psychologischen Beratung unterziehen muss man kann den Promis dieser Welt wohl nur wünschen, dass die Besuche beim Psychologen tatsächlich Erfolg haben...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion