Bradley Cooper: Kein Interesse an Armstrong-Film

Bradley Cooper: Kein Interesse an Armstrong-Film

28.01.2013 > 00:00

Bradley Cooper hat anscheinend doch kein Interesse daran bekundet, am geplanten Biopic über den Fahrradfahrer Lance Armstrong teilzunehmen. Der Star aus "Silver Linings" verriet jetzt gegenüber der Sendung "Access Hollywood", dass er zu keiner Zeit gesagt hätte, dass er die Rolle des Sportlers Lance Armstrong in einem geplanten Biopic spielen wolle. "Nein, meine Güte, das ist so verrückt", äußert sich Cooper zu den Berichten, er würde den "faszinierenden Charakter" des Fahrradfahrers, der letztes Jahr des Dopings schuldig gesprochen wurde, gerne spielen wollen. "Ich war in Manchester und habe die BBC 'Morning Show' gemacht. Ich hab keine Ahnung, was der Interviewer wollte", erinnert sich der 38-Jährige. "Ich wusste nicht einmal, dass JJ Abrams die Rechte hat, ich wusste es nicht und ich weiß nichts darüber", verteidigt sich Cooper. Angeblich plant die Produktionsfirma Paramount Picture zusammen mit JJ Abrams den Armstrong-Film, der nach einer Buchidee von Juliet Macur gedreht werden soll. Währenddessen hat Cooper immer noch Chancen auf einen Oscar, da er für seine Rolle in "Silver Linings" als "Bester Hauptdarsteller" nominiert ist. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion