Bradley Cooper stattete einen Krankenbesuch ab.

Bradley Cooper: Rührender Besuch bei Boston-Opfer

19.04.2013 > 00:00

© Getty Images

Eins steht fest: Bradley Cooper (38) gehört eindeutig nicht zu einem der abgehobenen Hollywood-Stars, die fern von den echten Problemen dieser Welt in einer Plastikblase leben. Nein, er ist jemand, der sich kümmert. Besonders um jene, denen es nicht so gut geht.

Nach den fürchterlichen Bombenanschlägen von Boston, besuchte der Hollywood-Star einen Überlebenden der Explosionen im Krankenhaus. Jeffrey Baumann Jr. Dürfte nicht schlecht über den prominenten Besucher gestaunt haben. Ein Foto dokumentiert das Treffen: Bradley steht mit breitem Grinsen neben dem Krankenbett, Jeffrey reckt ermutigend den Daumen in die Höhe. Dieses Engagement beweist, dass der "Hangover"-Star echtes Interesse für seine Mitmenschen empfindet.

Selbst anpacken und Trost spenden, anstatt medienwirksam einfach einen dicken Scheck in die Kameras wedeln? Das finden wir einfach top!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion