Britney Spears soll ihrer Background-Tänzerin die Nase gebrochen haben

Britney Spears bricht Background-Tänzerin die Nase

04.05.2014 > 00:00

© Getty Images

Autsch!

Ärger für Britney Spears (32): Eine Background-Tänzerin der Sängerin verklagt Spears auf Schmerzensgeld, beschuldigt den Popstar, ihr bei einem Videodreh die Nase gebrochen zu haben. Das berichtet das amerikanische Promiportal "TMZ.com".

Dawn Noel war als Tänzerin für den Videodreh zu "Work Bitch" engagiert worden. Am 19. August des vergangenen Jahres soll es nach stundenlangem Training zu einem schmerzhaften Zwischenfall gekommen sein: Britney sei erst spät zur Probe gekommen, habe ungepflegt und durcheinander gewirkt. Selbst den einfachsten Schritten ihrer Tänzer hätte Spears nur schwer folgen können. Dawn behauptet, sie habe während der Probe neben Britney gestanden. Als diese sich bei einem Schritt drehte, das Gleichgewicht verlor und ihre Hände ausstreckte, schlug sie Dawn Noel mit voller Wucht ins Gesicht.

Nach Aussage der Tänzerin sei der Schlag so schwungvoll gewesen, dass man im ganzen Raum ein lautes Knacken habe hören können. Während Dawn unter fürchterlichen Schmerzen litt, hätte Britney lediglich "tut mir leid" gemurmelt, um daraufhin umgehend mit der Probe fortzufahren.

Nach einer halben Stunde starker Schmerzen habe Dawn einen Arzt aufgesucht, der sogleich eine gebrochene Nase diagnostizierte und eine OP veranlasste. Mitarbeiter von Britney Spears hätten versichert, für die Kosten der Behandlung aufzukommen - bisher habe Dawn jedoch keinen Cent gesehen. Am Montag werden Dawn Noel und ihr Anwalt daher Klage gegen den Popstar einreichen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion