Frikadellen, Pizza und Sandwiches soll es bald bei Brit geben

Britney Spears verkauft Pizza

13.08.2013 > 00:00

© Getty Images

Heiß und lecker ist nicht nur Britney Spears' (31) neue Show in Las Vegas - sondern auch das Essensangebot, dass sie bald servieren möchte.

Ja, Miss Spears will es noch mal in die Gastronomie wagen. Wir erinnern uns an ihr Restaurant "Nyla" in New York, dass sie 2002 eröffnete. Damals gab sie alleine 300.000 Dollar (ca. 225.300 Euro) für die Eröffnungsfeier aus.

Doch es sollte nicht sein - bereits nach fünf Monaten war Schluss und die damals 21-jährige Sängerin musste den Laden schließen.

Nach elf Jahren ist ein erneuter Versuch definitiv drin. Und es bietet sich ja auch an: Wenn die Zuschauer ihrer Las-Vegas-Show vor oder nach der Veranstaltung die Chance bekommen, in einem Restaurant des Popstars zu essen.

Die Kette "Meatball Spot" soll bereits in Verhandlungsgesprächen mit Britney sein, berichtet das amerikanische People-Magazin. Neben unzähligen Frikadellen-Sorten soll es auch Pizza, Sandwiches und Salate geben.

Und schmecken soll's wohl - denn Britney wurde bereits beim Essen in dem Schnellrestaurant entdeckt.

Yummy!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion