Brittany Murphy: Vater ist stinsauer wegen "The Brittany Murphy Story"!

Brittany Murphy: Vater ist stinksauer wegen "The Brittany Murphy Story"!

03.09.2014 > 00:00

© Getty Images

Das Leben der am 20. Dezember 2009 verstorbenen Schauspielerin Brittany Murphy wurde nun verfilmt. "The Brittany Murphy Story" gibt Einblicke über die Karriere und das Privatleben des "Sin City"-Stars.

Ihr Vater, Angelo Bertolotti, ist außer sich vor Wut. "Examiner" gegenüber macht er deutlich, was er von dem Film hält. "Ich bin angewidert und schockiert, dass Lifetime sich dazu entschlossen hat, so einen Müll zu produzieren, der die Erinnerung an meine schöne, talentierte Tochter beschmutzt!"

Angelo Bertolotti ist stinksauer. Er wirft der Produktion vor, bei der Recherche schlampig gearbeitet zu haben: "Ich bin erstaunt von der Dreistigkeit, den Film als eine ,wahre Geschichte' zu bezeichnen, ohne im Vorhinein dafür recherchiert zu haben".

"Radar Online" gegenüber wettert der erboste Vater weiter. "Ein Affront gegen alles, was meine Tochter im wahren Leben war. Er ist abscheulich, unautorisiert und verdreht die Wahrheit. Die Besetzung von Lifetimes Film ist miserabel. Amanda Fuller sieht überhaupt nicht wie Brittany aus. Jeder wirkt hier mit seinen schlechten Perücken lächerlich. Und die Dialoge sind geradezu ekelerregend."

Der plötzliche Tod der jungen Frau wurde bis heute nicht aufgeklärt. Ihr Vater glaubt, dass sein Kind vergiftet wurde.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion