Bruce Darnell hat bei der Army fürs Leben gelernt.

Bruce Darnell ist dankbar für Zeit als Fallschirmjäger

25.08.2013 > 00:00

© Andreas Rentz / Getty Images

Bruce Darnell kennen wir spätestens seit "Germany's Next Topmodel", wo er mit legendären Sprüchen von sich reden machte, wie beispielsweise: "Die Handtasche muss lebendig sein!" Auf High Heels läuft Bruce Darnell besser als so manches andere Model.

Doch Bruce Darnell war auch mal ein richtig harter Kerl. In seiner Jugend war er bei der US Army. Drill Seargent, Schuhe putzen, schießen - für Bruce Darnell war das Alltag. Aber auch, aus dem Flugzeug zu springen. Kaum zu glauben, aber wahr, Bruce Darnell war ein Fallschirmjäger.

Wie er zum Militär kam, erklärte er im Interview mit top.de: "Wir waren zehn Kinder und hatten es nicht leicht. Ich fühlte mich oft als Außenseiter. Nach der Schule bin ich zufällig beim Militär gelandet, vielleicht auch, weil mein Vater Soldat war."

Sechs Jahre lang blieb Bruce Darnell bei der Army und das war für ihn eine Schule fürs Leben: "Es war eine harte aber auch eine sehr wichtige Zeit für mich. Denn als Fallschirmjäger muss man gegen seine Ängste ankämpfen und sich selbst überwinden. Diese Lektion hat mich in meinem Leben oft weitergebracht und mir meine Selbstdisziplin gegeben. Dafür bin ich dankbar!", so der Superstar-Juror gegenüber top.de.

Das hat Bruce Darnell weit gebracht. Immerhin arbeitete er lange Zeit erfolgreich als internationales Model, ist Choreograf, Buchautor, Moderator. Derzeit ist er mit den Aufzeichnungen zum Supertalent beschäftigt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion