Bruce Springsteen: Benefizkonzert für "Sandy"-Opfer

Bruce Springsteen: Benefizkonzert für "Sandy"-Opfer

02.11.2012 > 00:00

Bruce Springsteen spielt für seine Heimat New Jersey auf, um Geld für die Aufräumarbeiten nach dem Hurrikan "Sandy" zu sammeln. Der "Boss" des Rock'n Roll hat für heute Abend ein großes Benefizkonzert organisiert und dazu einige große Kaliber der Rock- und Popmusik eingeladen, um bei einem Spendenmarathon Geld für das Rote Kreuz zu sammeln. "Wir versammeln uns heute hier mit Trauer im Herzen, denn man kann uns als Band nicht von unseren Jersey-Wurzeln trennen", ließ Springsteen auf einem Konzert diese Woche verlautbaren. "Es ist hart, alle diese Geschäfte vom Sturm weggeschwemmt zu sehen, aber sie werden wieder zurück kommen", fügte der Musiker hinzu. Zusammen mit den Musikern seiner E Street Band, Billy Joel, Christina Aguilera, Sting und Jon Bon Jovi wird das Benefizkonzert unter dem Titel "Hurricane Sandy: Coming Together" heute auf NBC übertragen. Jon Bon Jovi kam extra aus London angereist, um an dem Spendenmarathon teilzunehmen. Zum Spenden, aber auch zur Hoffnung ruft Bon Jovi in einem Statement auf: "Wenn der Geduldsfaden reißt, wenn es hoffnungslos erscheint, wenn du Hilfe brauchst und dich alleine fühlst...mach dir klar, dass du nicht alleine bist", stärkt der Sänger die Opfer des Hurrikans. "Wir mögen keinen Strom haben, aber wir haben Kraft", so schreibt er weiter und ermutigt alle, der Spendenaktion beizusteuern. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion