Bruce Willis wurde früher gehänselt

Bruce Willis wurde früher gehänselt

25.10.2012 > 00:00

Bruce Willis hatte als Kind nicht immer Oberwasser - er hat sich von seinen Mitschülern so manche Gemeinheit anhören müssen. Der Actionstar wurde in seinen jungen Jahren zum Opfer seiner Klassenkameraden, die den heutigen Frauenschwarm in die Mangel nahmen, weil dieser einen Sprachfehler hatte. Im Gespräch mit dem Magazin "OK!" verrät Willis: "Ich musste früh lernen, mich zu verteidigen, denn ich habe schrecklich gestottert, bis ich 17 war. Ich war das klassische Opfer, wurde gehänselt und rumgeschubst." Seit seinem Durchbruch in Hollywood ist hingegen Willis derjenige, der seinen Altersgenossen vor der Kamera sagt, wo es langgeht. Dass die Zuschauer keine tiefsinnigen Dialoge erwarten, wenn sie sich einen Film mit ihm anschauen, stört den Actionstar indes nicht. Er wolle die Kinozuschauer schließlich einfach gut unterhalten, beteuert er. "Die Leute sollen sich von meinen Filmen einfach gut unterhalten fühlen; zwei Stunden mal ihre Sorgen im Job oder in der Familie vergessen. Ich denke nicht, dass jemand in einen Bruce-Willis-Film geht und eine besondere Message erwartet. Wer das will", so der Leinwand-Held, der aktuell in seinem neuen Film "Looper" zu sehen ist, "sollte lieber ein gutes Buch oder die Zeitung lesen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion