Im echten Leben hatte "Peggy Bundy" deutlich mehr Erfolg

Bundy-Reunion - Katey Sagal bekommt ihren Walk-of-Fame-Stern

10.09.2014 > 00:00

Spätestens mit der Nachricht, dass "Full House" wiederkehren wird, dürften Fans von 90er Jahre Serien überall eine Reunion wittern und darauf hoffen, dass ihre Lieblinge ins TV zurückkehren.

Da kann man schon mal hellhörig werden, wenn Katey "Peggy Bundy" Sagal plötzlich einen Stern auf dem Walk of Fame bekommt und auch noch "Eine schrecklich nette Familie"-Kollegen Ed "Al Bundy" O'Neill, David Faustino und Christina Applegate dabei sind.

10 Jahre lang standen sie in elf Staffeln als Looser-Familie Bundy vor der Kamera. Damit waren sie das krasse Gegenteil von den zu der Zeit typischen heile-Welt-Sitcom-Familien und ein Hit im TV.

Kein Wunder also, dass die Darsteller auch heute noch erfolgreich sind. Christina Applegate drehte Kinofilme. Ed O'Neill feiert derzeit wieder TV-Erfolge mit "Modern Family" und auch Katey Sagal trumpft wieder in einer Serie auf.

Als Gemma Teller Morrow spielt sie in "Sons of Anarchy" wieder ganz vorne an der TV-Front. Gemeinsam mit "beinahe-Mr.-Grey" Charlie Hunnam erspielte sie sich damit sogar schon einen Golden Globe.

Nun prangt ihr Name auf dem 2529. Stern des Walk of Fame und ihre Bundy-Familie jubelt ihr zu. Bei dem Erfolg, den alle einzeln haben, wird es wohl vorerst bei dieser Mini-Reunion bleiben.

Lieblinge der Redaktion