Comic-Heldin "Burka Avenger" sorgt für Ärger

Burka Avenger: Comic-Heldin heizt Islamisten auf!

07.08.2013 > 00:00

© Burka Avenger / Screenshot

Eine Comic-Heldin sorgt für Aufregung.

Jeden Sonntag flimmert in Pakistan auf einem der größten Sender des muslimischen Staats "Burka Avenger" ("Die Burka-Rächerin") über die Mattscheibe.

Die Heldin der Animations-Serie heißt Jiya und unterrichtet an einer Mädchenschule. Sind jedoch ihre Qualitäten als furchtlose Superheldin gefragt, schlüpft Jiya in ihre Superhelden-Burka und legt Taliban und korrupten Politikern das Handwerk.

Das Kostüm der Comic-Figur sorgt nun für Disskussionen. Kuser Firdaus von der fundamentalistischen Jamaat-e-Islami Partei erklärt die Burka als islamische Verpflichtung und sagt: "Sie für Charaktere in Comics zu benutzen, ist eine Beleidigung für eine Religion und ihre Symbole."

Aaron Haroon Rashid, ein bekannter Popstar in Pakistan, hat "Burka Avenger" erfunden und weist die Vorwürfe entschieden zurück. Er stellt klar, dass das Kostüm seiner Comic-Heldin nicht mit Religion, sondern lediglich mit ihrer kulturellen Herkunft zu tun hat.

Bleibt abzuwarten, ob "Burka Avenger" sich bald in ein anderes Kostüm für ihre Kämpfe gegen die Bösewichte Pakistans werfen muss.

Lieblinge der Redaktion