Nicolas Cage ist um eine Bude ärmer: Der Schauspieler hat sein Schloss in der Oberpfalz verkauft!

Bye-bye, Bayern

01.04.2009 > 00:00

© GETTY IMAGES

Im Jahr 2006 wurde Hollywoodstar Nicolas Cage offiziell Bayern-Fan: Für rund 1,7 Millionen kaufte er das 500 Jahre alte Schloss Neidstein in der Oberpfalz. Doch nach drei Jahren ist die Liebe deutlich abgekühlt. Wie die "Mittelbayerische Zeitung" berichtet, hat der Schauspieler sein Schloss, das er zuliebe seiner deutschstämmigen Mama Joy Vogelsang erworben haben soll, weiterverkauft und zwar an seinen Berater, den Rechtsanwalt Dr. Konrad Wilfurth! Dieser gab gegenüber der Tageszeitung an: "Die ursprüngliche Planung des Neidstein-Projekts hat sich als nicht realisierbar herausgestellt." Ob das bedeuten soll, dass die Finanzkrise auch an Nicolas nicht spurlos vorüber gegangen ist und der Star für die aufwendigen Renovierungsarbeiten, die er an dem 28-Zimmer Anwesen geplant hatte, schlicht kein Geld mehr hatte? Kein Kommentar! Letztendlich war Nicolas nur einmal dabei gesichtet worden, wie er der Gegend einen Besuch abstattete und zwar am Pfingstsamstag 2008, als er mit dem Hubschrauber angeflogen kam...

Lieblinge der Redaktion