Cameron Diaz lässt sich gerne das Herz brechen

Cameron Diaz lässt sich gerne das Herz brechen

29.05.2012 > 00:00

Cameron Diaz erträgt gerne Liebeskummer - der sei schließlich besser, als "nicht lieben zu können." Die Schauspielerin, die in der Vergangenheit nicht immer positive Erfahrungen in der Liebe machte, verriet der britischen Ausgabe der Zeitschrift "InTouch" jetzt, dass sie froh darüber ist, sich trotzdem noch immer verlieben zu können. "Ich würde mir lieber tausend Mal das Herz brechen lassen, als niemals wieder lieben zu können. Ich habe noch so viel Liebe zu geben, ich bin voller Liebe", erklärt sie und lässt sich auch nicht davon unter Druck setzen, dass sie trotz ihrer 39 Jahre noch keine Kinder hat. "Ich habe nie gesagt, dass ich keine Kinder haben möchte - ich habe bisher einfach noch keine", stellt sie pragmatisch fest. "Ich habe keine Ahnung, was in meinem Leben passiert - vielleicht habe ich irgendwann einen Partner, der bereits Kinder hat oder ich adoptiere welche." Die Schauspielerin verrät zudem, dass sie dem Verlobten ihrer besten Freundin Drew Barrymore ihren Segen gab, als dieser der "50 erste Dates"-Darstellerin die Frage aller Fragen stellen wollte. Diaz, die schon seit Teenagertagen sehr gut mit ihrer Schauspiel-Kollegin befreundet ist, gesteht: "Ich wusste bereits, dass Drew heiraten würde, bevor sie eine Ahnung davon hatte." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion