Carla Bruni erwartet ein Kind

Carla Bruni: Sie will ihr Kind vor den Medien schützen

05.09.2011 > 00:00

© Getty Images

Carla Bruni-Sarkozy (43), Ehefrau des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy (56), möchte ihr Kind, wenn es auf die Welt kommt, niemals den Medien zeigen. "Ich werde alles tun, um mein zukünftiges Kind zu schützen, und ich werde es mit größter Entschiedenheit tun", sagte Carla Bruni dem französischen Fernsehsender TF1.

Ihr Begründung für diese Entscheidung klingt plausibel: Sie sagt, die Entscheidung, sich in der Öffentlichkeit zu präsentieren, könne nur ein Erwachsener treffen.

Carla Bruni hat anscheinend aus ihren Fehlern gelernt. Zu Beginn ihrer Beziehung mit Nicolas Sarkozy machte sie mit ihm und ihrem Sohn Aurélien einen Ausflug ins jordanische Petra. Die Medien waren die ganze Zeit dabei und belagerten die Familie. "Ich hätte vorhersehen müssen, dass es Fotografen dort geben würde, ich war unvorsichtig", erklärt sie. "Man bekommt kein Kind für die Galerie, und meine Stellung als Frau des Staatschefs hat mich da noch mehr in die Defensive gebracht"

Die Sängerin und der Politiker sind seit Februar 2008 verheiratet. Es ist das erste gemeinsame Kind des Paares.

Lieblinge der Redaktion