Carla Juri spielt die versaute Helen

Carla Juri: "Feuchtgebiete"-Star hatte ein Vagina-Double

14.08.2013 > 00:00

© WENN.com

Es gibt also doch noch eine Schamgrenze! "Feuchtgebiete"-Hauptdarstellerin Carla Juri (27) bricht in dem Ekel-Film zwar ein Tabu nach dem nächsten - aber irgendwo war auch für sie Schluss. In einigen Szenen ist nämlich nicht Carla Juri selbst, sondern ein Double zu sehen.

"Ich habe entschieden, dass ich für gewisse Sachen ein Körperdouble will. Aber nur, weil mir wichtig war, dass es nicht in eine voyeuristische Richtung geht. Wenn man für sich weiß, dass es ein Double ist, ist das ein Schutz für sich selbst", erklärt die Schweizerin gegenüber der "B.Z.".

Dabei hatte die Schauspielerin im Vorfeld den Mund noch ganz schön voll genommen: "Wenn ich Scham hätte, könnte ich Helen nicht spielen", sagte die Newcomerin.

Regisseur David Wnendt erklärt die Entscheidung so: "Bei der Rasurszene wurde mit einem Body-Double gearbeitet, da es in dieser Szene jemand unrasiertes sein musste."

Wie dem auch sei, ob mit oder Vagina-Double - es bleiben in diesem Film immer noch genug intime Szenen, bei denen Carla Juri selbst ran musste...

Lieblinge der Redaktion