Carmen Geiss wehrt sich gegen Betrugs-Vorwürfe

Carmen Geiss: Empört über Betrugs-Vorwürfe bei Let's Dance!

19.05.2014 > 00:00

© RTL

Am vergangenen Freitag ereignete sich die wohl größte Überraschung der diesjährigen Let's Dance-Staffel. Obwohl Larissa Marolt (21) von der Jury mehr Punkte für ihre tänzerischen Leistungen erhielt als Carmen Geiss (49) und auch beim Studio-Publikum wesentlich besser anzukommen schien als ihre Konkurrentin, blieb der 21-Jährigen der Einzug ins Halbfinale verwehrt. Stattdessen erhielt die sichtlich überwältigte Carmen das letzte Ticktet in die nächste Runde.

Doch die Freude der Millionärsgattin dürfte sich inzwischen etwas getrübt haben. Denn schon kurz nach der Entscheidung kursierten im Internet zahlreiche hämische Kommentare, die der 49-Jährigen unterstellten, sich ihr Weiterkommen erkauft zu haben. "Geld regiert die Welt", waren sich viele Larissa-Fans sicher.

Ganz schön harte Vorwürfe sind das und die will Carmen anscheinend auf keinen Fall auf sich sitzen lassen. "Das ist 'ne Frechheit, ich gebe alles", klagt sie im Interview mit RTL und sieht die Ursache für den Shitstorm in der Anonymität des Webs. "Voll feige mit dem Internet da", regt sich die 49-Jährige auf.

Man kann Carmen nur wünschen, dass sie es schafft, ihren Ärger am kommenden Freitag in tänzerische Höchstleistungen umzuwandeln Vielleicht klappt es dann ja sogar mit dem Finale denn das Carmen trotz einiger Hater auch enorm viele Fans hat, das wissen wir ja spätestens seit diesem Freitag.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion