Carolin findet den "Mister Germany" nicht gut.

Carolin Ehrensberger: Wie ECHT ist "Der Bachelor" ?

18.02.2015 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Immer wieder gibt es Fake-Vorwürfe um den Bachelor. Nun hat Kandidatin Carolin Ehrensberger dazu Stellung genommen.

Die Kandidatin, die es in der aktuellen Staffel mindestens bis in die Homedates geschafft hat, hat klare Worte gefunden. Im Interview mit der Münsterland-Zeitung antwortete sie auf die Frage, wie viel gescripted sei: "Ich kann definitiv sagen gar nichts! Auch auf meiner Fanpage musste ich mir unterstellen lassen, dass ich die Nacht mit Oli nur verbracht habe, weil RTL das so wollte. Da kann ich ganz klar sagen, dass es meine eigene Entscheidung war und mich niemand dazu gebracht hat", so Caro.

Sie betonte noch einmal, dass sie keinen Sex mit dem Bachelor gehabt habe: "Ich wollte diesen Menschen ja auch kennen lernen und natürlich gab es auch den ein oder anderen Kuss aber mehr ist da nicht gewesen."

Die Zeit in den USA sei eine tolle Erfahrung für sie gewesen, obwohl Caro inzwischen auch die Schattenseiten der TV-Präsenz erlebt: "Natürlich wird auch hinter meinem Rücken sehr viel gesprochen, obwohl ich dann nur zwei Meter entfernt stehe, aber ich glaub, das ist in dieser Situation normal."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion