Carrie Underwood: Kein Streit mit Taylor Swift

Carrie Underwood: Kein Streit mit Taylor Swift

12.02.2013 > 00:00

Carrie Underwood - die angeblich nicht gut auf Taylor Swift zu sprechen ist - dementiert die Gerüchte vehement, dass sie etwas gegen das Country-Starlet habe. Die Country-Sängerin, die Berichten zufolge kein Fan von Taylor Swift ist, hat sich jetzt zu diesen Gerüchten geäußert und teilt im Interview mit Gayle King für den Sender CBS Medienkritik aus: "Jedes Magazin, jede Zeitung, jede Gossip-Show kommt einfach damit durch zu sagen, dass 'eine Quelle' oder 'ein Freund' oder 'ein Insider' etwas gesagt hätte", klagt Underwood über die anonymen Quellen der Magazine. "Ich habe bereits die albernsten Dinge über mich gelesen, wenn das der Fall war." Tatsächlich gäbe es keine Feindschaft zwischen den beiden Country-Stars, "Nicht, dass ich wüsste", stellt Underwood fest. So hat die ehemalige "American Idol"-Gewinnerin sogar einen Lieblingssong von Swift: "Ich mag 'I Knew You Were Trouble' sehr, es ist einer ihrer neuen Songs. Er klingt etwas anders. Ich finde es gut, dass sie etwas Neues versucht, einen neuen Sound ausprobiert", lobt die 29-Jährige Swift, die bei den diesjährigen Grammys nur einen disste: Ihren Ex Harry Styles. So sang Swift einige Zeilen ihres Songs "We Are Never Ever Getting Back Together" in einem britischen Akzent und änderte die Textzeilen für das englische Boygroup-Mitglied. Darin deutete sie an, dass er sie angerufen habe und dass sie ihn daraufhin abblitzen ließ. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion