Carrie Underwood noch zu jung für Kinder

Carrie Underwood noch zu jung für Kinder

01.11.2012 > 00:00

Carrie Underwood denkt noch nicht über Nachwuchs nach - sie fühlt sich zu unreif. Die Country-Sängerin, die 2005 durch den Gewinn der vierten Staffel der amerikanischen Castingshow "American Idol" bekannt wurde, ist seit 2010 mit ihrem Ehemann Mike Fisher verheiratet, denkt jedoch noch nicht über Kinder nach. Für Nachwuchs sei sie einfach zu jung, beteuert sie im Interview mit "AP". "Das ist so lustig, ich fühle mich noch viel jünger als ich es tatsächlich bin. Ich denke mir: Ich bin zu jung, um mit 29 Kinder zu haben. Aber das bin ich nicht. Meine Mutter hatte in ihren 20er Jahren schon Kinder und viele Leute machen das so. Ich habe keine Ahnung, ich denke, das ist wohl ein Zeichen meiner Unreife." Schließlich, so gibt die Musikerin zu bedenken, sei sie ja auch erst seit kurzer Zeit unter der Haube. "Ich bin erst seit zwei Jahren verheiratet. Ich möchte die Zeit erst einmal genießen, bevor wir uns so sehr auf das Thema Kinder konzentrieren." Underwood hatte bereits vor einiger Zeit davon geschwärmt, dass ihr das Leben als verheiratete Ehefrau sehr gut gefällt. Damals erklärte sie: "Das Leben als Ehefrau ist wunderbar. Ich könnte mir keinen besseren Mann oder besten Freund vorstellen." © WENN

Lieblinge der Redaktion