Bei "Catch the Millionaire" werden Gero und Chris zu Frauenhelden.

Catch the Millionaire: Frauen-Power gegen Gero

15.08.2013 > 00:00

© ProSieben / Richard Hübner

Damit hatte Gero nicht gerechnet. Bei "Catch the Millionaire" hat Gero bewiesen, dass er ein echter Schwerenöter ist. Er macht einen auf dicke Hose und genießt die Tatsache, dass die Frauen denken, er wäre ein Millionär.

Gleich zu Beginn hatte Sarah bei Gero Schmetterlinge im Bauch. Aber auch Denise machte klar und deutlich: Auch sie will Gero. Die beiden kämpften fortan um das Herz des Arbeitslosen. Sarah war die erste, die Erfolg hatte. Gero küsste sie und verbrachte mit ihr die Nacht.

Das selbe machte er im Finale von "Catch the Millionaire" auch mit Denise. Beide allerdings ließ Gero in dem Glauben, dass sie die Einzige für ihn wäre. Das machte er bei Sarah und Denise auch noch in ähnlichen Worten. Nicht der einzige Fehler, den er begangen hat.

Gero hat mit seinen Aktionen nämlich eindrücklich bewiesen, dass er von Frauen wirklich keine Ahnung hat. Dass Frauen miteinander reden, ist für ihn neu. Gero weiß auch nicht, dass Frauenfreundschaften länger halten und grundsätzlich mehr zählen, als Männergeschichten.

Diese Lektion hat Gero nun hoffentlich gelernt. Denn sowohl Denise als auch Sarah stellten ihn zur Rede und ließen ihn spüren, dass sie ihn nun nicht mehr wollen. Sarah erklärte: "Ich habe dir gesagt, dass ich gehe, wenn du das machst. Ich bin voll verletzt."

Denise brachte es auf den Punkt: "Wie kannst du dich überhaupt noch im Spiegel angucken?!"

Da dämmerte es Gero schließlich, dass er sich richtig Ärger eingehandelt hat. Immerhin hatte er zwei Mal Sex. Ob es das wert war?

TAGS:
Lieblinge der Redaktion