Catherine Zeta-Jones' Ozean-Bedenken

Catherine Zeta-Jones' Ozean-Bedenken

25.03.2010 > 00:00

Catherine Zeta-Jones weigert sich, sich ihrem Ehemann Michael Douglas bei Tauch-Ausflügen anzuschließen - weil sie Angst vor dem hat, was unter Wasser lauern könnte. Das Hollywood-Paar und die zwei gemeinsamen Kinder lebten viele Jahre lang auf Bermuda, zogen aber vor kurzem nach New York, damit die walisische Schauspielerin in dem Broadway-Stück "A Little Night Music" auftreten kann. Douglas hat einen Tauchschein, nachdem er so viel Zeit im Meer um die Paradiesinsel herum verbracht hat - aber seine Ehefrau hat sich ihm nie bei einem Ausflug unter Wasser angeschlossen. Zeta-Jones zur britischen Zeitschrift "OK!": "Michael hat gerade seinen Tauchschein erneuert, das ist wirklich mutig. Ich nicht! Er bittet mich seit Ewigkeiten, aber ich weiß einfach, falls ich etwas sehe, das ich nicht mag, kommt dieses Mundstück raus, tauche ich schnell auf. Ich werde für den Rest meines Lebens die Taucherkrankheit bekommen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion