Channing Tatum: Bammel vorm Regiedebüt

Channing Tatum: Bammel vorm Regiedebüt

18.09.2012 > 00:00

Channing Tatum backt kleine Brötchen - bevor er "Magic Mike 2" umsetzt, plant der künftige Regisseur, sich erst in anderen Filmen auszuprobieren. Der Schauspieler, der zuletzt in seinem neuen Film "Magic Mike" zu sehen war, ließ kürzlich durchblicken, dass er künftig auch sein Glück hinter der Kamera versuchen und als Regisseur tätig werden möchte. Im Gespräch mit dem Magazin "Vulture" erklärte Tatum, dass er für sein Debüt jedoch noch nicht einen zweiten Teil von "Magic Mike" ins Auge gefasst hat: "Produzent Reid Carolin und ich sind keine Idioten, wir werden nicht unsere erste Regiearbeit als Sequel zu Steven Soderberghs Film angehen", versichert er. "Das wäre nicht so clever!" Stattdessen, so der Star, könnten sich seine Fans künftig darauf freuen, den Schauspieler als Regisseur kleiner Indie-Produktionen zu sehen. "Ich würde gerne mit etwas Kleinem anfangen und erst mal viele Fehler machen - nach Möglichkeit sehr früh, und dann 'Magic Mike 2' angehen", verrät der ambitionierte Regisseur, der sich indes sicher ist, dass der Film eine Fortsetzung auf jeden Fall verdient hat. "Wir möchten das Sequel auf jeden Fall machen", kündigte er kürzlich an. "Der Film ist einfach zu gut und die Charaktere sind so verrückt, dass wir das gerne machen möchten." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion