Schräges Paar...

Charles Manson: Der Serienkiller heiratet 26-Jährige

19.11.2014 > 00:00

© facebook / afton elaine burton

Er ist der wohl bekannteste Serienkiller des 20. Jahrhunderts. Mit seiner Hippie Kommune, der Manson Family, ermordete Charles Manson 1969 unter anderem die schwangere Sharon Tate, die derzeit mit Regisseur Roman Polanski verheiratet war.

Der seit nun über 44 Jahren inhaftierte verrückte Killer mit der Hakenkreuz-Narbe auf der Stirn wird mit 80 Jahren wieder heiraten. Ihm wurde diesen Monat die Erlaubnis erteilt, der 54 Jahre jüngeren Afton Elaine Burton das Ja-Wort zu geben.

90 Tage hat das befremdliche Paar Zeit diese Hochzeitslizenz zu nutzen. Üblicherweise finden die Knast-Hochzeiten im Kings County Gefängnis am ersten Samstag des Monats statt. Also wird der irre Killer und Sektenführer entweder am 6. Dezember oder am 3. Januar die 26-Jährige heiraten.

Ein richtiges Eheleben werden die beiden allerdings nicht führen können. Als lebenslänglich verurteilter hat Manson kein Anrecht auf sogenannte "Familien Zusammenführungen", mit denen im Grunde genommen Sex-Dates mit dem Ehepartner gemeint sind. Zur Hochzeit selbst werden 10 Gäste von außerhalb des Gefängnisses zugelassen.

Die junge Braut führt eine Charles Manson Fanseite, auf der sie immer wieder die Unschuld Mansons beteuert. "Warum denken die Leute bei Charles Manson an einen verrückten und einen Killer? Weil das Fernsehen es euch seit Jahren erzählt. Glaubt ihr alles, was in den Medien gesagt wird?", sagte sie in einem befremdlichen Video.

Lieblinge der Redaktion