Zusammenbruch in seiner Villa in Malibu. Angeblich hatte das nichts mit Drogen zu tun

Charlie Sheen: Mit dem Notarzt ins Krankenhaus

10.06.2015 > 00:00

© Getty Images

Dass Charlie Sheen irgendwann mal von einem Krankenwagen abgeholt werden würde, ist an sich keine große Überraschung. Bei seinem immer wieder erhöhten Alkoholkonsum und seinen nahezu regelmäßigen Drogenrückfällen, ist es schon fast zu erwarten, dass es irgendwann Probleme gibt. Angeblich war es aber nicht sein Sinn für exzessive Feierei, der ihn jetzt ins Krankenhaus brauchte.

Mitten in der Nacht klagte er über extreme Bauch- und Brustschmerzen und rief einen Krankenwagen.

Im Krankenhaus angekommen, wurde er wegen Dehydrierung behandelt. Er habe sich, wie TMZ berichtet eine schwere Lebensmittelvergiftung eingefangen. Bereits nach anderthalb Stunden wurde Sheen dann auch wieder entlassen und regeneriert sich gerade zu Hause weiter.

Angeblich sei Sheen die letzten Monate tatsächlich durchgehend clean gewesen, was die Version von einer Lebensmittelvergiftung auch stützt. Auszuschließen, dass es doch die Nebenwirkungen eines Drogenrückfalls waren, ist es gerade bei dem "Two and a Half Men"-Star jedenfalls nicht.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion