Charlie Sheen will Gutes tun

Charlie Sheen: Nach Sex- und Drogenparty in Klinik

31.01.2011 > 00:00

Das könnte das Aus für "Two And A Half Men" sein: Charlie Sheen hat es wieder einmal mit dem Partymachen übertrieben und wurde in eine Klinik eingeliefert. Fast zwei Tage feierte Charlie Sheen durch. Mit dabei waren zwei Pornostars, jede Menge Koks und Alkohol. Zehntausende Dollar soll für die Mädchen bezahlt worden sein.

Schon in der Vergangenheit machte Charlie Sheen Schlagzeilen mit Alkohol- und Drogenexessen. Wieder einmal endete alles im Krankenhaus. Charlie Shee selbst sieht die Sache nicht so eng. Er lässt den Internetdienst "RadarOnline" wissen: "Die Leute scheinen es nicht zu kapieren... kann ein Kerl nicht Spaß haben und trotzdem seinen Job machen?"

Apropos Job: Die Dreharbeiten zur Erfolgserie "Two And A Half Men" wurden wegen dieses Vorfalls gestoppt. Denn nach dem Krankenhausaufenthalt ging es direkt in eine Entzugsklinik.

"Man kann die Serie nicht ohne ihn machen oder ihn durch einen anderen Schauspieler ersetzen. Es würde einen extremen Zuschauerschwund geben, wenn so etwas passieren würde", weiß Programmexperte Brad Adgate.

Mehr über Charlie Sheens Sex-Party lest Ihr in der nächsten InTouch - ab 3. Februar im Handel.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion