Charlie Sheen plant seinen Ruhestand

Charlie Sheen plant seinen Ruhestand

19.06.2012 > 00:00

Charlie Sheen sieht seine Comeback-Serie "Anger Management" auch als sein letztes Projekt. Der Bad Boy Hollywoods arbeitet derzeit an seiner Comeback-Serie "Anger Management", die laut einem Bericht der "New York Times" jedoch nur zehn Folgen umfassen soll. Wie Sheen der Publikation in einem Interview verriet, betrachtet er die Serie zudem als seinen "Schwanengesang" und erklärt: "Ich bin sehr dankbar. Das Fernsehen hat mir ein traumhaftes Leben beschert. Aber irgendwann ist man es leid, die Klamotten irgendeines Anderen zu tragen und seine Worte zu sprechen. Ich bin mir durchaus der Tatsache bewusst, dass man so etwas nur einmal im Leben schafft. Man hat nur eine einzige tolle Show, es sei denn, man ist Kelsey Grammer." Darüber hinaus hat der Schauspieler, der im vergangenen Jahr aus seiner Show "Two and a Half Men" geworfen wurde, bereits genug Ideen, wie er seine freie Zeit genießen kann, wenn seine Karriere zu einem Ende kommt. "Wenn ich damit durch bin, dann interessiere ich mich nur noch für Fußballspiele und Freizeitparks", erklärt Sheen, der außerdem klar macht, dass er für seinen derzeitigen Arbeitgeber, den Sender FX, keine Drogentests durchführen würde. "Ich habe ihnen gesagt, dass sie mich damit in Ruhe lassen sollen. Damit mischen sie sich in meine Privatsphäre ein." Schließlich, so der Star, ginge es nur darum, wie seine Arbeit aussehe, und mit dieser sei man am Set zufrieden. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion