Charlie Sheen will Gutes tun

Charlie Sheen: Spendet für Japan

14.03.2011 > 00:00

Charlie Sheen (46) hat ja in letzter Zeit eher durch Pöbelvideos und Totalaussetzer Schlagzeilen gemacht. Nun will er zur Abwechslung auch mal etwas Gutes tun. Eine Geldspende soll an die Erdbeben und Tsunami-Opfer in Japan gehen.

Der arbeitslose "Two And A Half Men"-Star will einen Teil der Einnahmen seines neusten Show-Projekts spenden. Charlie Sheen hat eine One-Man-Show angekündigt und möchte einen Dollar pro verkaufter Eintrittskarte dem Roten Kreuz Japan zukommen lassen. Das erklärte Charlie Sheen auf seiner Homepage.

"Schmerz und Zerstörung in Japan fordern von uns allen, diese Leute tief und heftig zu lieben. Viel Glück, meine Mannschaft im Fernen Osten!"

Diese Spende von Charlie Sheen ist jedoch lächerlich gering, wenn man bedenkt, dass der gefallene Star in den letzten zehn Wochen 14 Millionen Euro ausgegeben hat. 360.000 Euro davon nur für Prostituierte. Das berichtet der "Daily Star".

Im April 2011 stehen die geplanten Shows von Charlie Sheen an. Eine findet in Detroit und eine in Chicago statt. Bei den Auftritten will Charlie Sheen über sein "Leid" klagen und über Hollywood auspacken. Das Live-Event: "Charlie Sheen Live: My Violent Torpedo of Truth" war innerhalb von Minuten ausverkauft.

Hoffen wir, das diese Spende der erste Schritt in die richtige Richtung ist.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion