Charlie Sheen von Radiomoderatoren veräppelt

Charlie Sheen von Radiomoderatoren veräppelt

03.04.2012 > 00:00

Charlie Sheen fiel auf einen verfrühten Aprilscherz herein, den sich ein kanadisches Radiomoderatoren-Team mit ihm erlaubte. Der Schauspieler wurde, wie erst jetzt ans Licht kam, bereits kurz nach der Verleihung der Oscars im Februar von einem kanadischen Komiker-Duo aufs Korn genommen. Marc-Antoine Audette und Sebastien Trudel, die auch eine eigene Radiosendung betreiben, riefen bei dem ehemaligen "Two and a Half Men"-Darsteller an und gaben sich als der französische Oscar-Gewinner Jean Dujardin aus. Mit starkem französischen Akzent boten sie Sheen eine Rolle in einem angeblichen Nachfolger des Stummfilms "The Artist" an. Sheen soll auf das Angebot hocherfreut reagiert haben und erklärte seinerseits: "Danke, dass ihr dabei an mich gedacht habt, das ist sehr nett." "Wir dachten uns, dass wir die Identität von Jean Dujardin annehmen, der gerade erst einen Oscar gewonnen hat und der im Moment einer der gefragtesten Typen in Hollywood ist und schauen mal, wie Charlie Sheen darauf reagiert", erklären die Komiker ihren Scherz. "Wir haben gemerkt, dass man, wenn man gerade einen Oscar gewonnen hat, jeden anfragen kann, den man gerne hätte. Und man bekommt ihn auch. Wir hätten Sheen alles erdenkliche anbieten können und er hätte auf der Stelle unterschrieben." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion