Charlie Sheen: Zurück zum Suff

Charlie Sheen: Zurück zum Suff

13.03.2012 > 00:00

Charlie Sheen wurde nach einem Konzert der Band Guns N' Roses sturzbetrunken von einem Paparazzi erwischt, nachdem er zuvor monatelang unauffällig geblieben war. Der ehemalige "Two and a Half Men"-Darsteller, der im vergangenen Jahr wegen seines Drogen- und Alkoholproblems aus der Serie gekickt wurde, soll angeblich erneut zu tief ins Glas geschaut haben. Während der Rüpel-Star, der bald mit seiner neuen Serie "Anger Management" sein Comeback feiern will, in den vergangenen Monaten nüchtern zu sein schien, wurde er nach einem Auftritt der Band Guns N' Roses sichtlich betrunken von den Paparazzi erwischt. Auf die Frage, wie ihm das Konzert der Band gefallen habe, soll der Schauspieler lediglich "Wo ist Slash, wo ist Slash" gelallt haben, bevor er auf dem Rücksitz seines Wagens Platz nahm und das Weite suchte. Zuletzt hatte nicht der Schauspieler selbst, sondern Sheens Ex-Frau Brooke Mueller für Schlagzeilen gesorgt, als sie in Aspen, Colorado, mit einer größeren Menge Kokain von der Polizei aufgegriffen wurde. Sheen hoffte anschließend darauf, das alleinige Sorgerecht für die beiden gemeinsamen Kinder erstreiten zu können. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion