Charlotte Gainsbourg verweigert Sex vor der Kamera

Charlotte Gainsbourg verweigert Sex vor der Kamera

06.02.2012 > 00:00

Charlotte Gainsbourg lehnte sich bei den Dreharbeiten zu "Antichrist" gegen Regisseur Lars Von Trier auf, der von ihr verlangte hatte, echten Sex vor der Kamera zu haben. Die Schauspieler sollte in dem neuen Film eine sehr reale Sexszene mit einem Pornodarsteller spielen, in der sie, wenn es nach von Trier gegangen wäre, auch wirklich Hand angelegt hätte. Auf die Sexszenen in ihrem neuen von Trier-Film "Nymphomaniac" angesprochen, erklärte Gainsbourg jetzt der britischen Zeitung "The Observer": "Ich hatte das Drehbuch gar nicht gelesen. Ich habe zugesagt, ohne das Skript wirklich gelesen zu haben. Ich wusste, dass er Pornodarsteller als Doubles für uns geplant hatte, aber ich wusste nicht, wo die Grenzen sind. Ich hatte meine Grenzen bei 'Antichrist', da hat er mich gefragt, ob ich einem Pornodarsteller einen runterholen würde und das habe ich abgelehnt. Also mal schauen, was ich diesmal für Limits habe." © WENN

Lieblinge der Redaktion