Charlotte Roche sagt, warum sie nicht mehr bei "3nach9" moderiert

Charlotte Roche: Die Wahrheit über das Ende von "3nach9"

14.09.2011 > 00:00

© GettyImages

Nur fünf Sendungen hat es Charlotte Roche als Moderatorin bei der Talkshow "3nach9" ausgehalten, dann hat sie einfach aufgehört.

Offiziell hieß es vom Sender, man habe unterschiedliche Vorstellungen von der Sendung gehabt. Doch Charlotte Roche erzählte nun in einer Lesung die Wahrheit über ihr Ausscheiden bei "3nach9".

Immer wieder soll es Streitereien wegen ihres Aussehens gegeben haben: "Es gab Streit um meine Haare", so Charlotte Roche. "Ich habe mich vor der Sendung zurechtgemacht. Aber dann hieß es: So willst du doch wohl nicht auftreten". Ihre Tattoos sollte die Autorin von "Schoßgebete" immer mit Kleidung verdecken.

Angeblich haben sich die Zuschauer auch über ihre Stimme beschwert, sie als "unerträglich" beschrieben. Auch daran sollte Charlotte Roche etwas ändern.

"Da hieß es, ich solle ein Stimmtraining machen." Diese Meckereien hat sie dann nicht mehr ausgehalten und ist gegangen.

Mehr Stars, die Ärger haben.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion