Charlotte Roche schämt sich

Charlotte Roche schämt sich für Feuchtgebiete!

12.08.2013 > 00:00

© Pier Marco Tacca / Getty Images

Es wird wahrscheinlich der Film des Jahres. "Feuchtgebiete", der Film zu dem Skandalbuch aus dem Jahr 2008 ist jetzt schon in aller Munde.

Die Weltpremiere des Streifens lief vergangenen Sonntag in Locarno und auf der Pressekonferenz gestand die Autorin des Bestsellers, Charlotte Roche (35), dass sie sich auch ab und an etwas für ihr Machwerk schämt.

Gemeinsam mit Ehemann Martin Keß und ihrer neunjährigen Tochter wohnte die ehemalige VIVA-Moderatorin der Premiere von "Feuchtgebiete" bei. Sie kann es durchaus nachvollziehen, dass ihre Tochter nicht wirklich begeistert ist, mit welcher Thematik die Mama ihr Geld verdient.

So gestand Charlotte Roche auf der Konferenz: "Ich schäme mich für Sachen vor der Familie. So sehr ich dazu stehe in der Öffentlichkeit, verstehe ich auch meine Tochter, die sich dafür schämt, und sagt "Halt die Fresse, Mama, du bist richtig peinlich und ekelhaft!""

Da wird Charlotte sicher noch einige Auseinandersetzungen mit ihrer Tochter überstehen müssen, schließlich ist "Feuchtgebiete" erst ab 22. August 2013 in den Kinos zu sehen.

Dafür kann sie sich sicher über große Erfolge freuen. Der Film gilt als heißer Anwärter auf den Goldenen Leoparden. Vielleicht ist dann ja auch die Tochter von Charlotte Roche wieder versöhnlicher gestimmt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion