Charlotte Würdig zeigt ihren Bikini-Body.

Charlotte Würdig kämpft gegen falsches Körperbild

26.06.2014 > 00:00

© Instagram / charlottewuerdig

Charlotte Würdig ist eine ziemlich heiße Mama. Kurz nach der Geburt ihres Sohnes begann sie mit einem Personal Trainer ihren Baby-Pfunden zu Leibe zu rücken. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Sie präsentiert sich schlank und vor allem fit und muskulös auf ihren Social-Media-Seiten.

Obwohl sie selbst eine gute Figur haben will, kämpft sie gegen falsche Schönheitsideale. Die Ehefrau von Sido, der mit bürgerlichem Namen Paul Würdig heißt, betont immer wieder, dass es ihr nicht darum geht, dünn oder gar dürr zu sein.

Denn sie hat etwas gegen den Mager-Wahn, hervorgerufen durch die Bilder, die von Werbung und Mode-Machern vermittelt werden. Gerade im Sommer ist es für viele Frauen schwer, sich wohlzufühlen. Am Strand und im Bikini ist der Body-Druck besonders hoch. Charlotte Würdig macht allen Mut: "Mädels! Lasst euch bitte nicht von den derzeit retuschierten Bikini-Werbungen blenden! Denn wer einen straffen Bauch im Sitzen hat, kann nicht stehen!"

Dazu postete sie gleich auch das Beweis-Foto von sich. Ihr Bauch ist dank Training sehr durchtrainiert und hat wohl kein Gramm Fett. Trotzdem bilden sich, wenn sie sich hinsetzt, Falten. Für dieses ehrliche Bild erntet sie sofort viele positive Kommentare. "Du bist ja toll!", "Wie wahr!" und "Du bringst es auf den Punkt!", lauten die Meinungen ihrer Fans.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion