Cheryl Cole von Intensivstation entlassen

Cheryl Cole von Intensivstation entlassen

11.07.2010 > 00:00

Cheryl Cole konnte jetzt einen ersten Erfolg im Kampf gegen Malaria verbuchen - sie ist aus der Intensivstation entlassen worden. Die Girls Aloud-Sängerin war am vorvergangenen Wochenende (4. Juli 2010) mit der Diagnose Malaria ins University College London Hospital (UCLH) gebracht worden, nachdem sie bei einem Fotoshooting zusammenbrach. Offenbar hatte sie sich die Krankheit bei einem Besuch in Tansania zugezogen. In der Tropenklinik des Krankenhauses wurde sie von Spezialisten behandelt, die ihre Lage als "viel kritischer" einschätzten als Coles Ärzte zunächst annahmen. In einer Erklärung hieß es am Freitagnachmittag (9. Juli 2010) jedoch: "Cheryl Cole wurde heute aus der Intensivstation und der UCLH entlassen. Sie ist in einer Privatklinik und wird sich dort bis zur vollständigen Genesung erholen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion