Chloe Moretz: Trotz Lebensmittelvergiftung zur Filmpremiere

Chloe Moretz: Trotz Lebensmittelvergiftung zur Filmpremiere

07.05.2012 > 00:00

Chloe Moretz erschien trotz Lebensmittelvergiftung bei der Filmpremiere ihres neuen Films "Hick". Die Schauspielerin kämpfte vergangenes Wochenende mit einer Lebensmittelvergiftung und schlug sich trotzdem tapfer durch die Premiere ihres neuen Films "Hick". Auf Twitter verkündete die 15-Jährige kurz nach der Premiere: "War letzte Nacht in New York. Fühle mich immer noch schlecht wegen der Lebensmittelvergiftung." Moretz spielt in dem Drama an der Seite von "Gossip Girl"-Star Blake Lively und "My Week With Marilyn"-Schauspieler Eddie Redmayne, der Deutschlandstart ist noch nicht bekannt. Die Aktrice feierte ihren großen Durchbruch vor zwei Jahren mit "Kick-Ass", einem Actionfilm mit Nicolas Cage in der Hauptrolle. Moretz ist dabei nicht die einzige, die sich jüngst den Magen verdarb, denn auch Jennifer Hudson hatte vergangenes Jahr bei einem öffentlichen Auftritt mit einer Lebensmittelvergiftung zu kämpfen - direkt nach ihrem Auftritt bei der "Good Morning America Show", musste sie auf schnellstem Weg ins Krankenhaus gebracht werden. © WENN

Lieblinge der Redaktion