Chris Brown: Alles "cool" mit Frank Ocean

Chris Brown: Alles "cool" mit Frank Ocean

04.02.2013 > 00:00

Chris Brown hat keine Sorgen gehabt, dass Frank Ocean ihn nach einer Prügelei auf einem Parkplatz anzeigen würde - es sei alles "cool". Der Rapper, der vor einer Woche in eine Prügelei mit dem RnB-Sänger Frank Ocean verwickelt war, soll Berichten Oceans zufolge zuerst zugeschlagen haben, wie dieser über Twitter schrieb: "Wurde von Chris und ein paar seiner Kumpels angegriffen." Letztes Wochenende schrieb der Sänger schließlich auf seiner Tumblr-Seite, dass er nicht vorhabe, eine Anzeige gegen den Rapper zu erstatten: "Ich bin ein Künstler und ein moderner Mensch. Ich entscheide mich für Geistesgegenwärtigkeit. Keine Anzeige. Kein Gerichtsfall. Vergeben, wenn auch schwer, ist Weisheit." Währenddessen soll Brown sich keine Sorgen gemacht haben, wegen des Vorfalls angezeigt zu werden, wie ein Bekannter gegenüber der Seite "Hollywoodlife.com." verrät: "Chris hat sich darüber nie Sorgen gemacht, da es sich um ein Missverständnis handelte. (...) Das war ne Kleinigkeit, die von den Medien aufgeblasen wurde. Alles, was die Leute gehört haben, ist so gar nicht passiert und Chris und Frank wissen das", erklärt der Insider. "Deshalb hat Frank es auch sein lassen. (...) Chris hat keinen Streit mit irgendwem. Frank ist cool. Jeder ist cool und am Ende geht es sowieso nur um Respekt." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion