Chris Brown dementiert angebliche Rihanna-Affäre

Chris Brown dementiert angebliche Rihanna-Affäre

24.07.2012 > 00:00

Chris Brown und seine Ex-Freundin Rihanna sind nicht wieder zusammen - das hat er nun klarstellen lassen. Der Musiker hat jetzt durch seinen Sprecher versichern lassen, dass an den Gerüchten, er bändle wieder mit seiner Ex-Freundin Rihanna an, nichts dran ist. "Chris ist in Frankreich, um ein Musikvideo für Swizz Beatz' Album zu drehen, in dem Ludacris mitspielt. Es ist Swizz' Song und Karrueche ist auch dort. Sie haben niemals Schluss gemacht", erklärt der Sprecher im Bezug auf Karrueche Tran, die aktuelle Freundin von Chris Brown. Zuvor hatte es geheißen, Brown und Rihanna, die sich derzeit ebenfalls in Frankreich aufhält, hätten am Wochenende viel Zeit miteinander verbracht und seien dabei, ihre Romanze wieder aufleben zu lassen, nachdem der Rapper und das Tran ihre Beziehung beendet hätten. "Er befindet sich nicht auf Rihannas Jacht", stellt der Sprecher des "Kiss Kiss"-Interpreten zudem klar. Rihanna und Chris Brown trennten sich 2009, nachdem der Sänger die "Umbrella"-Interpretin im Auto verprügelt hatte. Seitdem gab es immer wieder Gerüchte, die beiden wollten es noch ein mal miteinander versuchen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion