Chris Brown engagiert sich für Teenager

Chris Brown engagiert sich für Teenager

05.11.2012 > 00:00

Chris Brown tut Gutes - er hat eine Charity-Organisation für Teenager aus finanziell benachteiligten Familien ins Leben gerufen. Der Rapper, der in den vergangenen Wochen vorwiegend durch seine wieder erblühte Beziehung zu Rihanna für Schlagzeilen sorgte, scheint nun anderweitig von sich reden machen zu wollen. Wie "HollywoodLife" berichtet, plant Brown, Charity-Programme zu unterstützen, die Teenager in Sachen Kunsterziehung fördern. "Er möchte sich auf Kunst konzentrieren, weil Kunst einen so wesentlichen Teil seines Lebens ausmacht. Seitdem er ein kleines Kind war, ist die Kunst seine Möglichkeit, zu zeigen, wer er ist. Er malt bereits heimlich seit Jahren und sieht das Malen als positives Ventil für Kinder, deren Eltern ein geringes Einkommen haben", berichtet ein Informant der Seite. Der Musiker soll die Kinder aus einkommensschwachen Familien jedoch nicht nur finanziell unterstützen, sondern sich auch anderweitig einbringen, plaudert der Informant aus. "Er war sowohl was sein Geld, aber auch seine Zeit angeht, seine Stiftung betreffend sehr großzügig", erklärt er. "Er wollte wirklich einen effektiven Weg finden, Kindern und Teenagern zu helfen. Das wird eine der engagiertesten Stiftungen, die bisher von jemandem in seiner Generation ins Leben gerufen wurden." Die Internetseite des Sängers kann unter "symphoniclovefoundation.org" aufgerufen werden. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion