Chris Brown entschuldigt sich für Aussetzer

Chris Brown entschuldigt sich für Aussetzer

24.03.2011 > 00:00

Chris Brown hat sich jetzt dafür entschuldigt, dass er nach einer amerikanischen TV-Show am Dienstag ausgerastet ist und einen Stuhl aus dem Fenster geschmissen hat - er musste "einfach mal Dampf ablassen". Der "Kiss Kiss"-Sänger wollte bei "Good Morning America" eigentlich sein neues Album vorstellen, doch der Moderator stellte ihm stattdessen Fragen zu den Vorfällen mit Rihanna 2009. Brown erklärte daraufhin genervt: "Ich möchte über mein Album sprechen und nicht darüber, was vor zwei Jahren passiert ist." Nach dem Interview war der Sänger so sauer, dass er einen Stuhl durch das Fenster seiner Garderobe geschmissen hat. Jetzt hat sich Brown für sein Verhalten entschuldigt: "Als erstes möchte ich mich bei den Menschen entschuldigen, die ich mit meiner Aktion enttäuscht oder erschreckt habe, denn ich bin selbst enttäuscht von mir. Wir hatten vor dem Interview die Themen besprochen, über die gesprochen werden sollte und dann hatte ich das Gefühl, dass sie mich nur in die Show geholt haben, um mich bloßzustellen. Ich habe mich wirklich angestrengt, mich während dem Interview zusammenzureißen. Als ich dann da raus war, musste ich einfach Dampf ablassen. Ich habe ja niemanden verletzt oder es versucht. Ich habe einfach sehr emotional reagiert und möchte mich für das Verhalten entschuldigen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion