Chris Brown in Amsterdem - Muss so ein Verhalten denn sein?!

Chris Brown: Kifft er sogar auf der Bühne?

15.03.2013 > 00:00

© Chris Brown/Instagram

Immer wieder überrascht Chris Brown mit neuen negativen Schlagzeilen. Nicht nur, dass er scheinbar als Partner katastrophale Züge hat, auch als Gesamtpaket ist der Sänger keine besonders gelungene Zusammenstellung. So gut wie nie macht er im positiven Sinne auf sich aufmerksam, ganz im Gegenteil!

Bei einem Konzert Anfang März in Ghana zog er doch tatsächlich auf der Bühne einen Joint durch, ohne dabei seinen eventuellen Einfluss auf sein Publikum und vorallem auf seine jüngeren Fans zu bedenken, wie dailypress.com berichtete. Ziemlich dämlich ist das ganze auch, wenn man bedenkt, dass in Ghana der Drogenkosum von betäubenden Substanzen strikt verboten ist. Chris Verhalten könnte sogar eine Haftstrafe nach sich ziehen. Sein Management dementiert zwar den Vorfall, die ansässige Polizei ermittelt aber trotzdem.

Trotz des öffentlichen Dementi ist es schwer zu glauben, dass Chris auf der Bühne lediglich eine Zigarre geraucht haben soll, wie sein Management behauptet. Bei dem Auftritt in Ghana fragte er seine Zuschauer sogar noch, ob sie auch Gras rauchen und riet den Anwesenden nicht auf Gras-Gegner zu hören.

Leider machen der Sänger und seine Freundin Rihanna ja auch sonst kein Geheimnis aus ihrem permanenten Hanf-Konsum. Schade, dass sie dabei nicht bedenken wie das Verhalten in einer Vorbildfunktion auch das Leben und Verhalten von jüngeren Fans beeinflussen könnte...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion