Chris Martin und Damon Albarn sammeln mit Auktion Geld für Haiti

Chris Martin und Damon Albarn sammeln mit Auktion Geld für Haiti

09.02.2010 > 00:00

Musiker wie Chris Martin und Damon Albarn haben dabei geholfen, mit einer Memorabilien-Versteigerung zugunsten des von einem schweren Erdbeben erschütterten Haiti mehr als 120.000 Pfund zu sammeln. Emily Eavis, die Organisatorin des berühmten britischen Glastonbury-Festivals, plante die eBay-Auktion, um ein Wiederaufbau-Programm in Haiti zu unterstützen, das im vergangenen Monat von einem Erdbeben der Stärke 7 erschüttert wurde. Eine Jacke, die der Coldplay-Frontmann Martin bei ihrer "Viva La Vida"-Tour trug, brachte 9.600 Pfund ein, während ein Druck des Künstlers Damien Hirst 12.655 Pfund erzielte. Eavis: "Als wir die Idee zu einer Auktion für Haiti hatten, hätte ich mir nie vorgestellt, dass wir so viel sammeln würden. Das sollte wirklich helfen, einiges davon, was verloren ging, wieder aufzubauen." Außerdem unter den Hammer kam ein Song, den Damon Albarn für den Meistbietenden schreibt, sowie ein Privatkonzert der Band Magic Numbers. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion