Chris Martin: Von Rihanna eingeschüchtert

Chris Martin: Von Rihanna eingeschüchtert

13.09.2011 > 00:00

Chris Martin hat ewig gebraucht, bis er sich getraut hat, Rihanna um ein Duett für das neue Coldplay Album zu bitten. Die "Umbrella"-Sängerin singt auf dem neuen Coldplay-Album "Mylo Xyloto" das Duett "Princess of China" mit dem Frontmann der Band und Martin verriet jetzt der britischen Zeitung "The Sun", dass er Rihanna von Anfang an als perfekte Partnerin für das Duett im Kopf hatte, sich jedoch nicht getraut hat, sie zu fragen. "Das Album hat eine weibliche und eine männliche Stimme und Rihanna war von Anfang an unsere Wunschkandidatin für die weibliche Stimme... Aber es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich mich getraut habe, sie zu fragen. Wir haben eine Show in Las Vegas gespielt und da habe ich sie dann in bester Hugh Grant-Manier gefragt, ob sie Lust dazu hätte. Ihre Stimme passt einfach perfekt zu meiner, weil sie so ganz anders klingt." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion