Rapper Chris Brown soll Freundin Rihanna während eines Streits übel zugerichtet haben...

Chris prügelte sie krankenhausreif!

10.06.2009 > 00:00

© GETTY IMAGES

Als es hieß, Rapper Chris Brown habe in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Frau verprügelt, versuchte Rihanna Sprecher zu beschwichtigen, der Sängerin gehe es gut. Danach sieht es aber ganz und gar nicht aus: Laut Tmz.com ist nämlich nicht nur gesichert, dass Chris tatsächlich Freundin RiRi verdroschen hat, der Musiker hat sie sogar so übel zugerichtet, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden musste! Die Polizeifotos von der Sängerin sollen Prellungen auf beiden Seiten des Gesichts, schlimme Schwellungen und Kratzer zeigen. Arme und mehrere Finger weisen Bissverletzungen auf. Angeblich bearbeite Chris Rihanna so lange mit den Fäusten, bis Außenstehende ihre Schreie hörten und die Polizei alarmierten. Laut Eonline.com soll die Sängerin selbst die Polizei verständigt haben, als Chris von ihr abließ, zu Fuß mit den Autoschlüsseln floh und sie allein am Wagen zurückließ. Ein Insider: "Rihanna wollte nicht, dass irgendjemand sie anfasste. Sie hatte solche Schmerzen." Inzwischen wurde die Sängerin aus dem Krankenhaus entlassen. Ihre Familie setzt nun alles daran, sie aus Los Angeles herauszulotsen: "Sie wollen, dass sie zurück nach Barbados kommt weg von Chris!"

Lieblinge der Redaktion