Rapper Christ Bearer schnitt sich im Frühjahr den Penis ab

Christ Bearer: So geht es dem Penis-ab-Rapper heute!

01.11.2014 > 00:00

© Facebook

Im Frühjahr hatte Christ Bearer (41) weltweit für Schlagzeilen gesorgt: Nachdem der Rapper sich am Morgen des 16. April seinen Penis abgeschnitten hatte und anschließend aus dem zweiten Stock seines Hauses gesprungen war, war es nur mit Mühe und Not gelungen, das "beste Stück" des Hip-Hoppers wieder anzunähen.

Heute, mehr als ein halbes Jahr nach dem verzweifelten Selbstmordversuch, widmet Christ Bearer sich neuen Aufgaben: Ab sofort geht der Rapper als Comedian auf Tour, macht Witze über seinen Penis - oder das, was davon übrig geblieben ist.

Ob er den Zwischenfall im April mittlerweile verarbeitet hat? Gegenüber "TMZ.com" gibt der Nachwuchskomiker sich betont entspannt: "Den Penis abzuschneiden, war ein Segen, kein Fluch." Dass untenrum wieder alles funktioniert, darf bezweifelt werden. Ist aber nicht schlimm: "Sex ist für Sterbliche", findet Christ Bearer. "Aber ich bin ein Gott."

An Halloween feierte Christ mit seinem Programm in Hollywood Premiere. Wie viele Zuschauer kamen, ist nicht bekannt.

Lieblinge der Redaktion