Für die meisten Fans der einzig wahre Batman: Christian Bale!

Christian Bale eifersüchtig auf Ben Affleck - Er hätte noch einen Batman gemacht

25.11.2014 > 00:00

© Getty Images

Als Christian Bale 2005 zum ersten Mal in die Rolle der Superhelden-Fledermaus schlüpfte glaubte kaum noch jemand, dass aus Batman noch ein guter Kinofilm werden könnte.

Immerhin wurde das ganze Franchise durch George Clooney, Arnold Schwarzenegger und Regisseur Joel Schumacher mit "Batman & Robin" völlig ins lächerliche gezogen.

Es kam aber alles anders und Chritian Bale und Regisseur Christopher Nolan (Interstellar, Inception) belebten den dunklen Ritter mit "Batman Begins" neu.

Heute gilt Christian Bale als DER Batman, doch wird trotzdem Ben Affleck für "Batman v Superman" in den schwarzen Fledermausanzug schlüpfen.

Erst jetzt gibt Bale aber zu, dass diese Entscheidung erst ganz schön an ihm nagte. Dem Empire Magazin verriet er: "Ich muss zugeben, dass ich, obwohl ich wusste, dass es die richtige Zeit zum Aufhören war, immer wieder dachte: Ach komm schon, lass uns noch einen machen."

Dieses Geständnis kommt allerdings etwas zu spät. Jetzt ist Affleck der neue Batman. "Als ich hörte, dass es jemand anderes macht, gab es einen Moment, in dem ich innehielt und eine halbe Stunde ins Leere starrte. Aber ich bin jetzt 40 und sollte es überwunden haben, dass jemand anderes Batman spielt", gesteht er sich ein.

Das dürfte für viele "Batman"-Fans ganz schön schwer verdaulich sein. Die Verkündung von Ben Affleck als neuer Batman wurde alles andere als positiv aufgefasst. Als Affleck zuletzt als Superheld aufspielte, war es in dem Megaflop "Daredevil". Da gibt es sicherlich einige, die gerne noch einmal Christian Bale als "Dark Knight" gesehen hätten.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion