Christian Bale: Einsamer Abschied von "Batman"

Christian Bale: Einsamer Abschied von "Batman"

17.07.2012 > 00:00

Christian Bale ist kein Mann großer Worte - er setzte sich zum Abschied von seiner Rolle des "Batman" 20 Minuten lang still in seinem Kostüm in eine Ecke. Der Schauspieler ist ab dem 26. Juli in seinem neuen Film "The Dark Knight Rises" zu sehen, für den er das letzte Mal in die Rolle des geflügelten Rächers schlüpfen wird. Wie er nun verriet, fiel ihm der Abschied von seinem liebgewonnenen Film-Alter Ego so schwer, dass er knapp 20 Minuten für sich brauchte, um sich von seinem Filmcharakter zu verabschieden. "Ich habe mich sehr zurückhaltend verabschiedet", berichtet er der Zeitung "Daily Mirror". "Ich mag keine Lebewohls, also habe ich schnell allen Goodbye gesagt und bin dann noch 20 Minuten in meinem Kostüm und mit der Maske auf dem Kopf sitzen geblieben. Ich habe einfach reflektiert, was das Kostüm für mich in den vergangenen Jahren bedeutet hat", erklärt er seine besondere Art der Verabschiedung. Dabei fühlte sich der Schauspieler nicht immer wohl in dem Kostüm, denn besonders die Maske machte ihm zu Beginn der Dreharbeiten Probleme, wie er kürzlich gestand. Damals verriet er: "Wenn es kalt wird, dann sitzt die Kapuze extrem eng, aber es wird besser, je wärmer es beim Tragen wird. Dann wird sie flexibler. Aber nach einigen Einstellungen habe ich versucht, durch die Nase einzuatmen, als ich plötzlich Sterne sah und meinte: 'Ich muss hier raus!'", erinnerte er sich. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion