Christian Bale: Fast im "Batman"-Kostüm erstickt

Christian Bale: Fast im "Batman"-Kostüm erstickt

19.06.2012 > 00:00

Christian Bale hatte seine liebe Not, in seinem "Batman"-Kostüm zu atmen und wäre fast in der Maske erstickt. Der "The Dark Knight"-Darsteller hat jetzt verraten, dass er seinem "Batman"-Kostüm nach dem Ende der Dreharbeiten zu "The Dark Knight Rises" nicht nachweinen wird. Der schwarze Umhang sei so unbequem, dass er sogar ernsthafte Schwierigkeiten beim Dreh bekommen habe, berichtet er im Gespräch mit dem "Empire"-Magazin. "Wenn es kalt wird, dann sitzt die Kapuze extrem eng, aber es wird besser, je wärmer es beim Tragen wird. Dann wird sie flexibler", erklärt Bale. "Aber nach einigen Einstellungen habe ich versucht, durch die Nase einzuatmen, als ich plötzlich Sterne sah und meinte: 'Ich muss hier raus!'" Dabei sei es von Vorteil, dass er sein Gesicht inzwischen zeigen könne, scherzt der Hollywoodstar und erklärt: "Glücklicherweise konnte ich die Kapuze in diesem Film ausziehen. Im ersten Film 'Batman Begins' konnte ich das nicht und musste in der Kapuze bleiben, weil mich niemand ohne die Maske sehen durfte." Christian Bale ist ab dem 26. Juli wieder als geflügelter Rächer im Kino zu sehen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion